27.06.2017

Studienplan: Fremdsprachenkompetenz Japanisch (Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre)

Seit der Einführung des Bachelorstudiengangs der Universität Mannheim bieten wir den (Max. 10) Studierenden Sprachoption Japanisch an. Sowohl Fortgeschrittene als auch Anfänger werden jeweils in kleinen Gruppen intensiv und individuell betreut. Der Kurs beinhaltet Schriftzeichen (Kana/Kanji), Grammatik, Konversation, Lese-/Hörverständnis und Landeskunde. 

Fremdsprachenkompetenz Japanisch I/II (jeweils 6 SWS) wird jeweils im 2./3. Semester angeboten. Zur Vorbereitung aufs Auslandsemester in Japan wird noch ein freiwilliger Vorbereitungskurs (2-4 SWS) angeboten. 

In Bezug auf Teilnehmer mit japanischen Vorkenntnissen bestimmen die Lehrkräfte aufgrund der unterschiedlichen Sprachkenntnissen und Aufenthaltserfahrungen in Japan erst nach einem persönlichen Gespräch mit den Teilnehmern den Kursinhalt. Bisher wurden beispielweise wie folgendes angeboten:

  • Japanese academic-writing
  • Zeitungs- und Fachtextlektüre
  • Übersetzungskurs Deutsch<->Japanisch mit japanischen Studierenden

 

 

Prüfungsleistungen FSK I (2.Semester, FSS)

  • Lehrinhalte

    • Einführung zum Schreibsystem mit Kana und Kanji
    • Begrüßungen, Selbstvorstellungen und einfache Konversationen
    • Zahlen, Kalender und Uhrzeiten
    • MASU-Form und einige wichtigsten Flexionsformen (Adjektiv und Verb)
    • Grundkenntnisse der Landeskunde

  • Lern- und Qualifikationsziele

    • Die Studierenden können einfache Alltagskonversation wie Begrüßungen u. Selbstvorstellungen erlernen und alle 92 Kana-Schriftzeichen und ca. 70 Kanji meistern.
    • Die wichtigsten Flexionsformen der Verben und Adjektive können verwendet werden.
    • Beherrschen von einfachen Nomen-, Adjektiv- und Verbensätzen
    • Beherrschen eines Basiswortschatzes (ca.300 Wörter)

  • Voraussetzugen

    • Prinzipiell ist es möglich, die Übung auch ohne Vorkenntnisse zu absolvieren. Vorkenntnisse der japanischen Sprache sind jedoch von Vorteil.
    • Interesse an der Sprache und Kultur

  • Prüfungsform und -umfang

    • Schriftliche Prüfung (90 Min.); Festlegung durch den Prüfer nach Erfordernissen des Moduls

Prüfungsleistungen FSK II (3.Semester, HWS)

  • Lerninhalte

    • Erweiterung der Vokabeln mit Kanji
    • Erlernen weitere Flexionsformen, vor allem te-Form
    • Erweiterung alltäglicher Redewendungen nach Szenen
    • Einführung und Übungen für unterschiedliche Sprachebenen (höflich und höflichkeitslos)
    • Vermittlung landeskundiger Kenntnisse

  • Lern- und Qualifikationsziele

    • Die Studierenden erlernen als grammatikalische Grundlage, u.a. die wichtigste Flexionsformen „te-Form“ der Verben und Adjektive und deren Anwendungen, um Variationen mündlicher und schriftlicher Ausdrücke zu erweitern.
    • Die Studierenden können unkomplizierte Texte im gemischten Schreibsystem mit Kana und Kanji lesen und schreiben.
    • Durch die Einführung zur Höflichkeitssprache sowie die Vermittlung landeskundiger Kenntnisse können die Studierenden verschiedene Sprachebenen deutlich unterscheiden.
    • Erweiterter Wortschatz (600 Wörter) und vertiefte Kanji-Kenntnisse (80 neue Zeichen)
    • Beherrschen des Hörverständnisses und der mündlichen Kommunikation in alltäglichen Szenen wie z.B. Einkauf, Arztbesuch, Wegbeschreibung
    • Grundkenntnisse der Höflichkeitssprache „Keigo“
    • Beherrschen der Basiskompetenzen für ein Sprach- bzw. Fachstudium an einer japanischen Universität

  • Voraussetzungen

    • Fremdsprachenkompetenz I

  • Prüfungsform und -umfang

    • Schriftliche Prüfung (allgemeine Sprachprüfung (90 Min., 75%) sowie Prüfung der aktiven Kanji (60 Min., 25%)); Festlegung durch den Prüfer nach Erfordernissen des Moduls

Vertiefungskurs für Japanisch-Kenntnisse (4.Semester, FSS: Vorbereitung für das Auslandsemester in Japan)

Nach der Nominierung für die Ziel-Uni im Auslandsemester erhöht sich die Motivation zum Sprachstudium. Wir bieten den Studierenden einen Vorbereitungskurs für das Semester in Japan zur Vertiefung der Sprachkenntnisse an.

Studium an Partneruniversitäten in Japan (5.Semester, HWS)

Aufenthalte in Japan bieten nicht nur Vertiefungsgelegenheiten in Sprach- und Landkenntnissen, sondern auch unvergessliche Erlebnisse. Bei der Fremdsprachenkompetenz für Japanisch ist  Auslandsemester in Japan verpflichtet.

Den Studierenden der FSK Japanisch sind bei den folgenden Partneruniversitäten Plätze gesichert:

  1. Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterHitotsubashi University, Tokyo (Universität in BWL, VWL, Jura und Geisteswissenschaften, staatlich)
  2. Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterGakushûin University, Tokyo (Universalhochschule, privat)
  3. Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterShinshû University, Nagano (Universalhochschule, staatlich)
  4. Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterKyoto University of Foreign Languages, Kyôto (Fremdsprachenhochschule, privat)
  5. Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterAkita International University, Akita (liberal-arts Hochschule, städtisch)
  6. Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterNagoya University of Commerce & Business, Aichi (privat)

Ansprechpartner:

für den betriebswirtschaftlichen Teil und Studienorganisation:

Dekanat der Fakultät für BWL
L5,5
Universität Mannheim
Tel.: 0621/181-1467

für das Fach Japanologie (sprachpraktischer Teil):

Frau Ryoko Aoyagi
Universität Mannheim
Tel.: 0621-181-1484

für das Auslandstudium (allgemeine Fragen)

Frau Jennifer Hirsch
Universität Mannheim
Tel.: 0621-181-1439